Chorleiter

Mag. Arūnas Pečiulis

wurde 1966 in Klaipėda, Litauen geboren.

 

Er absolvierte die Ausbildung zum Dirigenten an der Kunstschule von S. Šimkus in Klaipėda und an der Musikhochschule Vilnius.

1991 begann er ein zweites Studium am Mozarteum Salzburg (Chor-, Opern- und Orchesterdirigieren), welches er 1994 mit Auszeichnung abschloss. Im selben Jahr erhielt Arūnas Pečiulis auch den Förderungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung.

 

Am 22.10.2012 wurde ihm von der Landesregierung Salzburg für seine musikalischen Leistungen und sein Engagement bei der Wohltätigkeitsveranstaltung „A B'sondere Zeit“ das Verdienstzeichen des Landes Salzburg verliehen.

 

Im Jahr 2000 übernahm er die Künstlerische Leitung des Salzburger Volksliedsingkreises.  

 

Geprägt durch die tiefsinnigen und melodiösen Volkslieder seiner Heimat war es für Arūnas Pečiulis keine große Umstellung, österreichisches Volksliedgut zu interpretieren. Dass ihm das hervorragend gelingt, bewies er unter anderem im Jahr 1999 beim 4. Kärntner Chorwettbewerb in Feldkirchen/Kärnten, wo er mit der „Sängerrunde der Kärntner Landsmannschaft in Salzburg“ den 1. Preis gewann.

Weiters gewann er Wettbewerbe in Litauen, Österreich und anderen Ländern Europas, zuletzt 2011 mit dem Salzburger Volksliedsingkreis die Silbermedaille beim XIII. International Folksong Choir FestivalEurope and his songs" in Barcelona.

 

Auch das von ihm mitbegründete „Lainerhof Quintett" (später Lainerhof Quartett), welches vorwiegend Kärntner Liedgut singt, hat sich in der Szene einen guten Ruf erworben.

 

2005 wurde Arūnas Pečiulis zum Ehrenchorleiter der Obertrumer Liedertafel ernannt. Von 2001 - 2013 war er Bezirkschorleiter der Stadt Salzburg. Er ist Künstlerischer Leiter zweier Veranstaltungen der Salzburger Landeshilfe, des Adventsingens „A B'sondere Zeit“ (seit 2017 auch Gesamtleiter) und der „Salzburger Passion“ im Salzburger Dom.

 

Konzertreisen führten Arūnas Pečiulis u.a. nach Norwegen, die Niederlande, Italien, Kroatien, Litauen, die Ukraine, Russland und viele andere europäische Länder. Darüber hinaus wird er immer wieder als Gastdirigent nach Litauen und ins europäische Ausland eingeladen.

 

Bei internationalen Chor- und Dirigentenwettbewerben war Arūnas Pečiulis bereits des Öfteren als Jury-Mitglied bzw. Jury-Vorsitzender tätig und leitet Kurse für junge Dirigenten in Litauen. Ebenso ist er Projektleiter bzw. Künstlerischer Leiter bei „Musik ohne Grenzen“ (Österreich, Italien, Deutschland, Litauen, Ukraine, Russland).

 

Unter seiner Leitung entstanden zahlreiche CD-Aufnahmen, welche sein vielfältiges Tätigkeitsspektrum ergänzen.

 

Arūnas Pečiulis arbeitet auch mit folgenden Chören bzw. Ensembles zusammen:

 

Salzburger Liedertafel

Lainerhof Quartett

Frauenensemble „vocal orange“

 

 

Chorleiter-Stellvertreter

Walter Linecker

wurde 1955 im Innviertel geboren.

Er studierte an der Pädagogischen Akademie in Salzburg, seit 1980 ist er Musiklehrer und Chorleiter an der Musikhauptschule in Salzburg-Maxglan tätig, welche er seit 2009 als Direktor leitet.

Seit 1984 ist er Leiter des Schulgemeinschaftschores der Musikhauptschule Maxglan. Weiters ist er als Referent in der Lehrerfortbildung (Sing- und Musizierpraxis) tätig.

 

Walter Linecker absolvierte mehrere Chorleiterkurse, unter anderem bei Prof. Erwin Ortner. Als Chorleiter erreichte er mehrere Auszeichnungen bei Landes- und Bundesjugendsingen und wurde 1991 als Vertreter Salzburgs zum Weltkinderfestival nach Japan eingeladen. Desweiteren wirkte er bei den Salzburger Festspielen mit, indem er für die Einstudierung des Kinderchores unter Claudio Abbado verantwortlich war.

 

Seit 1980 ist er Violinist des Halleiner Kammerorchesters.

 

Langjährige Verbundenheit und stets freudige Zusammenarbeit mit dem Salzburger Volksliedsingkreis zeichnen ihn aus.

 

 

Salzburger Volksliedsingkreis auf Facebook
Titelbild: Ewald Rohrer
Titelbild: Ewald Rohrer

Willst du mehr vom Salzburger Volksliedsingkreis

hören?

Kaufe und genieße unsere CD, erhältlich bei

Obfrau Helga Wilhelmstötter

Tel.: 0043 664/739 049 01

Silbermedaille beim XIII. International Folksong Choir Festival „Europe and his songs“ in Barcelona 2011